> Zurück

Jahresbericht Volleyball 2018/2019

Ziegler Sandra 06.05.2019

Volleyball Wintermeisterschaft 18/19

Im Herbst startete das Volleyballteam wieder mit dem Hallentraining. Erfreulicherweise durften wir ein paar junge neue Volleyballer/innen im Team willkommen heissen. Mit einem sehr motivierten Kader von 13 Spieler/innen waren wir bereit für die neue Saison.

Der Saisonstart am 14.11.18 mit dem Match gegen Amsteg verlief sehr gut und wir holten unseren ersten Sieg mit 3:0. Auch gegen die starken Teams wie Erstfeld und Attinghausen konnten wir mit jeweils 3:1 gewinnen. Unser Team harmonierte, zeigte eine starke Leistung beim Service und kam mit guten variantenreichen Angriffen Punkt um Punkt den Siegen näher. Glücklich und zufrieden über die 3 gewonnenen Partien gingen wir in die kurze Weihnachtspause.

Leider sind in der zweite Saisonhälfte ein paar starke, routinierte Angreifer/innen unfallbedingt ausgefallen. Dies forderte von uns allen mehr Flexibilität und neue Zusammenstellungen auf dem Spielfeld. Wir danken an dieser Stelle Viviana nochmals, dass sie uns ein-, zweimal als Passeuse ausgeholfen hat.

Am 10.01.19 folgte der Fight gegen Amsteg. Das Spiel verlief chaotisch und sehr unruhig. Erst im 5. Satz fanden wir in unser Spiel zurück und konnten die Partie doch noch für uns mit einem 3:2 entscheiden.
Am Mo 21.02. folgte dann der Krimi gegen Schattdorf, den wir mit 3:1 verloren haben. Die Mannschaft Schattdorf trat mit einigen neuen und guten Spieler/innen gegen uns an. Technisch waren wir ihnen überlegen, doch sprach an diesem Montagabend rein gar nichts für uns. Zu viele Eigenfehler, Unkonzentriertheit und die verlorene Freude am Spiel liessen es zu, dass wir als enttäuschte Verlierer vom Spielfeld gehen mussten. Alle waren sich einig, das muss am Tag gelegen haben - wir Bürgler machen in Zukunft nie wieder an einem Montag ein Spiel ab!

So nicht war unser Motto fürs letzte Spiel gegen Altdorf. Wir wollten ein starkes letztes Spiel zeigen und waren uns sicher nochmals 3 Punkte zu holen. Zu sicher, wie sich das am 14.02. in der Partie gegen Altdorf herausstellte. Bekundeten wir, als grundsätzlich klar stärkere Mannschaft, doch plötzlich Mühe. Durch schwache Serviceleistungen und ungenaue Abnahmen brachten wir keinen druckvollen Angriff zustande. Zum Schluss konnten wir das Match mit 3:2 doch noch für uns entscheiden.

Mit dem am 05.04. von den Altdorfern gut organisierten Schlussturnier beendete man wiederum eine tolle Wintermeisterschaft. Obwohl uns die zweite Saisonhälfte nicht immer wie gewünscht verlief, trübte das unseren Teamgeist kein bisschen.
Am gemütlichen Schlusshock vom 12.04. in Göschenen waren alle Teams auf die diesjährige Rangliste gespannt. Nach dem feinen Nachtessen stieg die Spannung. Das Team Attinghausen siegte knapp vor Team Bürglen und Team Schattdorf.
Tja ein einziger Punkt hinter dem Sieger. Wir alle wussten wo und an wen wir diese Punkte verschenkt hatten! Das ist eben ein Spiel, welches uns trotz einigen Tiefs auch weiterhin nicht die Freude verdirbt.

Bedauerlicherweise müssen wir einigen langjährigen Spieler/innen tschüss sagen, da sie nächste Saison nicht mehr mitspielen werden. Wir danken ganz speziell an dieser Stelle Bruno Epp, der das Team jahrelang geführt, gecoacht und zusammengehalten hat. Weiter werden Evi Imhof und Viviana Brand nicht mehr aktiv mitspielen.
Mit dem restlichen Team freuen wir uns jetzt schon auf die nächste Wintersaison 2019/20.

Besten Dank an alle Spieler/innen sowie den TV-Bürglen für die Unterstützung.

Für das Team Bürglen spielten in der Saison 19/20:
Bruno Epp, Florian Stadler, Livio Poletti, Wisi Kempf, Ramon Sutter, Chrigu Herger, Sabrina Herger, Evi Imhof, Rebecca Brand, Viviana Brand, Isabelle Albert, Louisa Schüler, Sandra Ziegler

Rangliste:
 1. Attinghausen 14 Punkte / 16 gewonnene Sätze
 2. Bürglen 13 / 16
 3. Schattdorf 12  / 12
 4. Erstfeld 11 / 13
 5. Amsteg 7 / 12
 6. Göschenen 4 / 8
 7. Altdorf 2 / 5